VEGA Transfeed Automatic

VEGA TRANSFEED AUTOMATIC

Die VEGA TRANSFEED AUTOMATIC ist speziell entwickelt für Wäschereien, in denen die Schlüsselwörter Produktivität, Leistung und Nachhaltigkeit sind.
Dieses entfernte Eingabesystem gibt Ihnen die Flexibilität, die Bedienpersonen an eine beliebige Stelle in der Wäscherei zu stellen und schafft zusätzlichen Speicher von den Aufgabestationen zur Eingabemaschine, was Ihnen eine optimale Belegung der Mangel ermöglicht.
Das System ist passend für jede Hotel- oder Krankenhauswäscherei, in denen eine grosse Menge an Laken und Bezügen bearbeitet werden muss.
Die Leistung der VEGA TRANSFEED AUTOMATIC liegt bei bis zu 1200 Teilen pro Stunde im einbahnigen Betrieb und bei bis zu 1600 Teilen pro Stunde im zweibahnigen Betrieb.

ARBEITSPRINZIP

In Kombination mit VEGAMAT Aufklammerstation(en)

Idealerweise werden die Wäscheteile durch einen VEGA-Picker vereinzelt, bevor sie über Bänder zu verschiedenen Aufgabestationen verteilt werden. Der Operator klammert die erste Ecke in den speziell entwickelten VEGA TRANSFEED CLIP ein und drückt dann den Übergabeknopf. Die erste klammer fährt dann automatisch in die vordefinierte Position, die es dem Operator erleichter, die zweite Ecke zu finden.

Nachdem die zweite Ecke aufgeklammert ist, drückt der Operator wieder den Übergabeknopf und das Wäscheteil wird nun in das Schienensystem in die richtige Speicherschiene (VEGA TRANSRAIL) hinauf gefördert.
Aus dem Schienensystem werden die Teile automatisch zur VEGA TRANSFEED AUTOMATIC befördert, wo die Teile ohne jegliche Übergabe aus der Klammer, gespreizt werden durch eine servo-gesteuerte Spreizklammer und abgelegt werden auf einen Vakuum-Ablegebalken.

Abhängig von der Wäscheart und den Einstellungen unterstützt eine Kippvorrichtung vor Übergabe auf den Vakuum-Ablegebalken das Erzeugen einer geraden Vorerkante. Eine angetriebene Walze fördert das Hinterteil desWäschestückes in den Saugschacht, bevor es auf den Vakuumtisch abgelegt wird. Mittels Bürsten im Saugschacht sowie eines Korrektur-Stops im Auflegebereich wird die Qualität vor der Übergabe in die Mangel weiter verbessert .
Nach Beendigung z.B. der Bearbeitung von Bezügen schaltet das System automatisch auf einen anderen Speicher um und passt die Geschwindigkeit und die Einstellungen der Mangel und der Faltmaschine an, so dass eine optimale Produktivität gewährleistet ist.

ARBEITSPRINZIP

In Kombination mit einem VEGA ROBOFEED

Idealerweise werden die Wäscheteile durch einen VEGA-Picker vereinzelt, bevor sie über Bänder zu verschiedenen VEGA ROBOFEEDS verteilt werden. Der Operator nimmt eine Ecke und gibt diese in angetriebene Gurte ein. Die erste Ecke wird automatisch aufgeklammert und die Maschine findet die zweite Ecke und vermißt dabei automatisch die Länge des Wäscheteils. Nach dem Klammern der zweiten Ecke wird das Wäscheteil entsprechend der gemessenen Länge in den richtigen Wäschespeicher gesendet.
Aus dem Schienensystem werden die Teile automatisch zur VEGA TRANSFEED AUTOMATIC befördert, wo die Teile ohne jegliche Übergabe aus der Klammer, gespreizt werden durch eine servo-gesteuerte Spreizklammer und abgelegt werden auf einen Vakuum-Ablegebalken.

Abhängig von der Wäscheart und den Einstellungen unterstützt eine Kippvorrichtung vor Übergabe auf den Vakuum-Ablegebalken das Erzeugen einer geraden Vorerkante. Eine angetriebene Walze fördert das Hinterteil desWäschestückes in den Saugschacht, bevor es auf den Vakuumtisch abgelegt wird. Mittels Bürsten im Saugschacht sowie eines Korrektur-Stops im Auflegebereich wird die Qualität vor der Übergabe in die Mangel weiter verbessert .
Nach Beendigung z.B. der Bearbeitung von Bezügen schaltet das System automatisch auf einen anderen Speicher um und passt die Geschwindigkeit und die Einstellungen der Mangel und der Faltmaschine an, so dass eine optimale Produktivität gewährleistet ist.

SONDERLÖSUNGEN

Abhängig von den Platzverhältnissen, dem Design und dem Wäschesortiment wird das komplette TRANSFEED AUTOMATIC System entsprechend Ihrnen Bedürfnissen entwickelt, wie z.B.:

  • Wieviele Aufgabestationen sind notwendig für die optimale Mangelbelegung
  • Wieviele Speicherschienen abhängig von Kundntypen und Wäschesortiment
  • Wieviele Eingaben sind nötig um unterschiedliche Mangeln für Laken und Bezüge zu haben
  • Spezielle Sortierbänder an den Aufgabestationen
  • Kundenseparierungssystem(falls verschiedene Kunden bearbeitet werden)

Für jede Wäschereidienstleistung können wir Ihnen eine Lösung anbieten, die Ihre Produktivität erhöht.

Für technische Spezifikationen & Ausstattungsmerkmale kontaktieren Sie uns bitte direkt.